Rollentausch

Hier finden Sie einen Webguide mit ausgesuchten und hilfreichen Links zu Artikeln rund um Ihr Thema.

  Alte Eltern, erwachsene Kinder im Konflikt
Erwachsene Kinder haben oft kein Verständnis mehr für die alten Eltern, sofern diese sich plötzlich für Dinge interessieren, die nicht „altersgerecht“ sind. Sehr verständnislos reagieren Kinder, wenn ein Elternteil – nach dem Tod des Lebenspartners – sich plötzlich doch noch einmal in einen neuen Partner verliebt, wenngleich Mutter oder Vater schon weit über 50, 60 oder 70 Jahre alt sind. Aber auch andere Konflikte sind oft vorprogrammiert, wenn die Eltern alt werden. Gedanken dazu auf pagewizz.com

  Tipps für Gespräche mit der älteren Generation
Oft sind es Kleinigkeiten, an denen Sie es merken: Ihre Eltern werden alt, über kurz oder lang werden sie Ihre Hilfe und Unterstützung benötigen. Das Wichtigste vor jeder praktischen Hilfestellung: Sprechen Sie mit Ihren Eltern – mit Ihrem Vater/Ihrer Mutter – über das Älterwerden. Oft weichen beide Seiten, Kinder und Eltern, dem Gespräch darüber aus. Die Website simplify gibt Tipps, wie man ins Gespräch kommt.

  Für die Eltern im Alter sorgen
Mit zunehmendem Alter der Eltern brauchen diese immer mehr die Fürsorge und Hilfe ihrer Kinder. Dies ist für beide Seiten nicht leicht. Das Kümmern um unsere Eltern bedeutet aber auch, dass unser Leben nicht so weitergehen kann wie bisher. Tipps wie Sie mit den Veränderungen Ihrer Eltern umgehen können von Dr. Doris Wolf, Diplom Psychologin

  Verkehrte Welt – wenn Eltern älter werden
Man kennt die Eltern als aktiv, stark und eigenständig. Doch von einem Besuch zum anderen bemerkt man, dass Mama oder Papa Schwächen zeigen. Es durchfährt uns ein heiliger Schreck und wir merken immer mehr, dass es Bereiche gibt, in denen sich unser Rollenverhältnis ändert und wir den Eltern überlegen sind. Jahrzehntelang haben die Eltern uns zur Seite gestanden und nun werden sie von uns abhängig. Der Sohn oder die Tochter müssen Abschied nehmen von der bisher geliebten und gelebten Kind-Rolle. Dieser Positionswechsel ist notwendig, denn erst ab diesem Punkt beginnt eigentlich das richtige Erwachsen werden. Wir müssen akzeptieren, dass die Eltern jetzt gebrechlich sind und neue Pflichten übernommen werden müssen. Ein Artikel von der Dipl. Psychologin Heike Stüvel auf go100 Forum für die zweite Lebenshälfte.

  Wenn Eltern alt werden
Sie waren stark und auch als Erwachsene zählten wir immer noch gerne auf Ihre Unterstützung, wenn es darum geht, auf die Enkel aufzupassen oder bei finanziellen Engpässen auszuhelfen. Die zunehmende Hilfsbedürftigkeit der eigenen Eltern zu akzeptieren, fällt schwer. Plötzlich stehen die Kinder in der Pflicht, sich um die Angelegenheiten der Eltern zu kümmern. Die Broschüre des AWO Bezirksverbandes Mittelrhein gibt Tipps für die neue Lebenssituation.

  Wenn Eltern Pflege brauchen
Die Zeit vergeht schnell, man wird älter – und eines Tages muss man sich der Tatsache stellen, dass die eigenen Eltern richtig alt geworden sind. Wohl dem, der Eltern hat, die einsehen, dass sie Hilfe benötigen. Oft ist – verständlicherweise – die schwerste Hürde, Mutter und/oder Vater so weit zu bringen, dass sie sich eingestehen, dass es ohne Hilfe nicht mehr geht, und dass Sie als berufstätiges „Kind“ die notwendige Unterstützung nicht regelmäßig bieten können – oft allein schon wegen der Entfernung zwischen den Wohnorten. Was also tun? Hier finden Sie Tipps von Uwe Dreßler.

  Müssen erwachsene Kinder ihre Eltern pflegen
Muß man bereitwillig und gerne die alte Mutter pflegen wollen? Irmgard Betzler denkt nein. Es gilt, die inneren Hürden ernst zu nehmen und zu überlegen, was Sie als Sohn oder Tochter bereit und in der Lage sind, Ihrer pflegebedürftigen Mutter zukommen zu lassen an Nähe, an Gesellschaft, an Fürsorge, z.B. indem Sie für eine gute Pflege sorgen. Irmgard Betzler, Psychotherapeutin, gibt diesen Rat auf eine Frage auf dem Onlineportal das-tut-man-nicht.de

  Frieden schließen mit den Eltern
Viele bereits erwachsene Kinder haben ein gestörtes Verhältnis zu den Eltern, weil sie vielleicht viele seelische Verletzungen in der Kindheit haben hinnehmen müssen oder weil die Eltern sie immer noch bevormunden oder durch Schuldgefühle Druck machen. 8 Tipps, wie Sie Frieden mit den Eltern schließen und sich aussöhnen können von Dr. Doris Wolf, Diplom Psychologin

  Bücher zum Thema Rollentausch