Pflege zu Hause

Hier finden Sie einen Webguide mit ausgesuchten und hilfreichen Links zu Artikeln rund um Ihr Thema.

  Der Pflegevertrag – was muss drin stehen?
Wer einen Pflegedienst in Anspruch nimmt, schließt zuvor einen schriftlichen Pflegevertrag mit dem Anbieter ab. Ein prüfender Blick ins Kleingedruckte verrät bereits vorher, ob wirklich alles Wichtige geregelt ist. Informationen der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

  Wie steht es mit den Rechten von Pflegenden?
Um sich voll und ganz um den Pflegebedürftigen kümmern zu können, krempeln viele ihr Leben um. Dabei bleibt oft keine Zeit, sich um Versicherungen Gedanken zu machen. Aber was machen Sie zum Beispiel, wenn Sie ausrutschen, während Sie Ihrem Angehörigen zu Hilfe eilen? Was passiert mit Ihrem Rentenanspruch, wenn Sie nicht mehr arbeiten und keine Beiträge mehr zahlen? Ist Ihre Haftpflichtversicherung über Ihre aktuelle Situation informiert? Informationen vom AOK-Bundesverband.

  Betreuung und Pflege der Eltern zu Hause
Die häusliche Pflege und Betreuung der Eltern ist eine große körperliche und seelische Belastung. Auch wenn Sie die Entscheidung zur häuslichen Pflege aus Liebe und einem Verantwortungsgefühl den Eltern gegenüber treffen, wird die Betreuung zu Hause Ihr Leben vollkommen verändern. Alarmsignale, Ihre Entscheidung zu überprüfen, können z.B. sein, dass Sie Ihren Eltern gegenüber nur noch gereizt sind und diese anschreien, dass Sie unter Depressionen oder chronischen Schlafstörungen leiden, dauerhaft erschöpft oder ständig krank sind oder Ihre Partnerschaft kriselt. Was hilft Ihnen und Ihren Eltern, mit der neuen Situation zurechtzukommen? Informationen und Tipps von Dr. Doris Wolf, Diplom Psychologin.

  Keiner ist alleine – Angehörige selbst pflegen
Ein Ratgeber vom Sozialverband VdK zu den wichtigsten Fragen der Angehörigenpflege wie Pflegeversicherung, Kurzzeitpflege, Tagespflege, Wohnungsanpassung, Hilfsmittel für die Pflege, Regeneration, Entlastung und finanzielle Hilfen.

  Häusliche Pflege, oft ein Konfliktfall in der Familie
Drei Viertel aller Betroffenen werden zuhause gepflegt – von ihren Angehörigen. Die Gründe dafür sind unterschiedlich, meist beruhen sie von Seiten der Pflegenden auf einer Mischung aus Liebe und Pflichtgefühl: Viele pflegebedürftige Personen möchten ihren Lebensabend zuhause zu verbringen – ein Wunsch, den ihnen ihre Angehörigen gerne erfüllen wollen. Auch, weil sie ihnen die Liebe und Fürsorge zurückgeben wollen, die sie in der Kindheit oder während der Partnerschaft von ihnen bekommen haben. Aber die meisten Angehörigen wissen vorher gar nicht, was da auf sie zukommt. Spüren pflegende Angehörige diese Überforderung, empfiehlt Gabriele Tammen-Parr, Leiterin des Beratungstelefons Pflege in Not, sich Hilfe und Unterstützung von außen zu suchen: In Gesprächskreisen können sie sich mit Menschen in ähnlichen Situationen austauschen, auch bei Beratungsstellen Hilfe zu suchen.

  Warum ein Pflegetagebuch?
Bei einer bevorstehenden Begutachtung zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit durch einen Mitarbeiter des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) ist es empfehlenswert, ein Pflegetagebuch zu führen. Ein Pflegetagebuch dient der Erfassung des täglichen Hilfebedarfs bei der Körperpflege, der Nahrungsaufnahme, der Mobilität usw. Das Pflegetagebuch bietet dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung eine Orientierung, wie hoch der tägliche Pflegebedarf ist. Abhängig von diesem Pflegebedarf erfolgt die Einstufung in eine Pflegestufe. Häufig sind sich pflegende Angehörige gar nicht bewusst, wie viel Zeit die Pflege des Angehörigen in Anspruch nimmt und welche enorme Leistung sie Tag für Tag erbringen. Auch um Ihre Leistung nachzuweisen, können Sie ein Pflegetagebuch anlegen. Die Initiative Daheim statt Heim e.V. gibt Tipps und einen Link zum Download eines empfehlenswerten Musters für ein Pflegetagebuch der AOK.

  Hilfen für pflegende Angehörige
Das Pflegeportal des AOK-Bundesverbandes stellt einen Pflegeratgeber mit ausführlichen Informationen für die Pflegepraxis zur Verfügung einschließlich verschiedener Videos.

  Bücher zum Thema Pflege zu Hause