Bücher: Tod und Trauer

Alle Bücher können Sie bequem direkt bei Amazon bestellen.
Klicken Sie einfach auf das Buch-Cover und suchen Sie dort nach neu und gebraucht!


Wenn die alten Eltern sterbenWenn die alten Eltern sterben
Wenn die alten Eltern sterben
Das endgültige Ende der Kindheit
von Barbara Dobrick
Verlag: Herder
ISBN: 3451062615

Für alle Frauen und Männer ist der Tod ihres Vaters und ihrer Mutter mit unerwarteten und sehr starken Gefühlen verbunden. Er belebt die Erinnerung, mit allem Schönen und Schrecklichen. Noch einmal wird spürbar, wie bedeutungsvoll, wie bestimmend die Beziehungen zu den Eltern waren und bleiben. Barbara Dobrick führte zahlreiche Gespräche mit Töchtern und Söhnen, die von einem Elternteil Abschied nehmen mussten. Durch diese Gespräche und ihre Reflexionen dazu hilft die Autorin Trauernden, ihr eigenes Erleben besser zu verstehen; und sie bereitet diejenigen, deren Eltern krank sind oder im Sterben liegen, auf das vor, was auf sie zukommen kann.
Rezensionen zu „Wenn die alten Eltern sterben“Wenn die alten Eltern sterben


Ich hätte sie gerne noch vieles gefragtIch hätte sie gerne noch vieles gefragt
Ich hätte sie gerne noch vieles gefragt
Töchter und der Tod der Mutter
von Ingrid Strobl
Verlag: Fischer Taschenbuch
ISBN: 3596154316

Die eigene Mutter sterben zu sehen, ist einer der größten Einschnitte im Leben. Töchter erleben deren Tod nicht nur als großen Verlust, sondern sind darüber hinaus mit ambivalenten und verwirrenden Gefühlen konfrontiert, mit denen sie vorher oftmals nicht gerechnet hatten. Mit großem Einfühlungsvermögen und sensibler Genauigkeit beschreibt Ingrid Strobl, wie Töchter den Tod der Mutter erleben. Sie stellt die komplizierten und oft ambivalenten Gefühle dar, die Töchter ihrer Mutter gegenüber haben, und zeigt, wie diese Gefühle und manchmal auch das Selbstbild der Töchter sich wandeln, wenn die Mutter stirbt. Sie erzählt von Liebe und Wut, Vertrautheit und Entfremdung, von Dankbarkeit und Enttäuschung, von Trauer und Erleichterung, Schuldgefühlen und Sehnsüchten. Ein berührendes und bewegendes Buch.
Rezensionen zu „Ich hätte sie gerne noch vieles gefragt“Ich hätte sie gerne noch vieles gefragt


Ich spür noch immer ihre HandIch spür noch immer ihre Hand
Ich spür noch immer ihre Hand.
Wie Frauen den Tod ihrer Mutter bewältigen
von Ruth Eder
Verlag: Herder
ISBN: 3451058219

Das Band zwischen Müttern und Töchtern ist ganz besonders. Wird es durch den Tod der Mutter gelöst, dann heißt es Abschied zu nehmen: Von eigenen Sehnsüchten, vom Ringen um Liebe, aber auch vom lebendigen, warmen, nährenden Kontakt. Fünfzehn erwachsene Töchter erzählen von Schmerz und Trost. Ein offenes, bewegendes Buch.
Rezensionen zu „Ich spür noch immer ihre Hand“Ich spür noch immer ihre Hand


Wenn Eltern sterbenWenn Eltern sterben
Wenn Eltern sterben
von Peter Fässler-Weibel
Verlag: Topos Plus
ISBN: 3836705222

Das Sterben von Vater oder Mutter ist auch heute noch ein Thema, dem die meisten Menschen mit großer Unsicherheit und Angst gegenüberstehen. Es wird in der Regel verdrängt und vermieden. Tritt aber dieser Tod ein, löst er dann oft ungeahnte Reaktionen aus: Geschwister streiten sich um die Erbschaft, Beziehungen innerhalb der Herkunftsfamilie werden abgebrochen, und zurück bleiben Ohnmacht, Wut, Trauer, Schuldgefühle – aber auch unausgesprochene Gefühle des Dankes. Der vorliegende Band enttabuisiert diese heiklen Fragen und stellt sich der Vielfalt des Themas. Dazu berichten unmittelbar und beruflich Betroffene von ihren persönlichen Erfahrungen. Sie eröffnen damit neue Wege zu einer fruchtbaren Auseinandersetzung zwischen sterbenden Eltern und ihren Söhnen und Töchtern.
Rezensionen zu „Wenn Eltern sterben“Wenn Eltern sterben